Indikator: "Regenwurmlosungen"

  • Was sind Regenwurmlosungen?

Regenwurmlosungen sind Ausscheidungen von Regenwürmern, die an der Erdoberfläche sichtbar sind. Ihre Menge und Verteilung kann als Kennwert für die Anzahl und Aktivität von Regenwürmern genutzt werden.

 

  • Was leisten Regenwürmer im Boden?

Regenwürmer sind wahre Architekten. Durch ihre Aktivität lockern sie den Boden, zerkleinern und mischen organische Substanzen ein, tragen zur Durchlüftung des Bodens bei, helfen bei der Strukturbildung, etc.

 

  • Wie werden die Regenwurmlosungen beim Trierer-Bodenqualitätstest bewertet?

Falten Sie den mitgebrachten Zollstock zu einem Rechteck von 60 mal 40 cm Kantenlänge (3 x 2 Glieder). Legen Sie diesen "Rahmen" auf den Boden, er wird Ihnen helfen, den Blick einen kleinen Ausschnitt intensiv zu betrachten. 

Suchen Sie im Rahmen nach Regenwurmlosungen, ihrer Anzahl aber auch ihrer Verteilung in der Fläche.

Auch hier werden Sie nach einigen Aufnahmen wertvolle Erfahrung bzgl. der Unterschied gesammelt haben, die Ihnen unter den folgenden Aufnahmen hilft, die Menge und Verteilung der Regenwurmlosungen genau einzuschätzen.